Koreanisches Essen: Die 16 besten Gerichte, die du probieren musst

Traditionelle koreanische Gerichte, darunter Japchae, Soju, Salatwraps und Bibimbap auf einem Holztisch.
13.6.2024 14:54

Tim Zubar

Koreanisches Essen erfreut sich weltweit immer größerer Beliebtheit. Mit seinen intensiven Aromen, gesunden Zutaten und kunstvollen Präsentationen hat es die Herzen vieler Feinschmecker erobert. Wenn du nach authentischen koreanischen Gerichten suchst, die du probieren solltest, sind hier 16 beliebte Speisen, die du nicht verpassen darfst.

1. Kimchi

Kimchi ist das bekannteste koreanische Gericht. Es handelt sich um fermentiertes Gemüse, meist Kohl, das mit einer würzigen Mischung aus Chili, Knoblauch, Ingwer und Fischsauce eingelegt wird. Kimchi wird oft als Beilage serviert und ist ein Grundnahrungsmittel der koreanischen Küche. Neben dem klassischen Kohl-Kimchi gibt es viele Variationen, die unter anderem Rettich, Gurken oder Frühlingszwiebeln verwenden. Kimchi ist nicht nur wegen seines einzigartigen Geschmacks beliebt, sondern auch wegen seiner gesundheitlichen Vorteile, da es reich an Vitaminen und probiotischen Kulturen ist.

2. Bibimbap

Bibimbap ist eine bunte Reisschüssel, die mit verschiedenen Gemüsearten, Rindfleisch, einem rohen oder gebratenen Ei und Gochujang (koreanische Chilipaste) garniert wird. Dieses Gericht ist sowohl optisch ansprechend als auch geschmacklich vielfältig. Traditionell wird es in einer heißen Steinschale serviert, wodurch der Reis am Boden eine knusprige Textur erhält. Die Kombination aus frischem Gemüse, saftigem Fleisch und scharfer Paste macht Bibimbap zu einem harmonischen und sättigenden Gericht, das sich individuell anpassen lässt.

3. Bulgogi

Bulgogi besteht aus mariniertem Rindfleisch, das gegrillt oder gebraten wird. Die Marinade aus Sojasauce, Zucker, Sesamöl, Knoblauch und Pfeffer verleiht dem Fleisch einen süß-würzigen Geschmack, der einfach unwiderstehlich ist. Das Fleisch wird oft dünn geschnitten und kann auf einem Grill oder in einer Pfanne zubereitet werden. Bulgogi ist ein Klassiker bei koreanischen Barbecues und wird häufig mit Reis und verschiedenen Beilagen wie Kimchi und eingelegtem Gemüse serviert.

Hier gehts zu unserem passenden Rezept

4. Japchae

Japchae sind glasige Süßkartoffelnudeln, die mit Gemüse, Rindfleisch und einer leicht süßen Sojasaucen-Marinade gemischt werden. Dieses Gericht ist ein Favorit bei Festen und besonderen Anlässen. Die Nudeln haben eine angenehme zähe Konsistenz und nehmen die Aromen der Sauce perfekt auf. Typische Zutaten sind Spinat, Karotten, Zwiebeln und Pilze. Japchae kann warm oder kalt genossen werden und eignet sich hervorragend als Hauptgericht oder Beilage.

Hier gehts zu unserem passenden Rezept

5. Tteokbokki

Tteokbokki sind scharfe Reiskuchen, die in einer würzigen Gochujang-Sauce gekocht werden. Sie sind ein beliebter Straßensnack und zeichnen sich durch ihre zähe Textur und den feurigen Geschmack aus. Oft werden Fischkuchen, Eier und Gemüse wie Kohl oder Möhren hinzugefügt, um das Gericht zu bereichern. Tteokbokki ist ein Muss für Liebhaber scharfer Speisen und bietet ein unverwechselbares Geschmackserlebnis.

Hier gehts zu unserem passenden Rezept

6. Samgyeopsal

Samgyeopsal besteht aus dicken Scheiben von Schweinebauch, die gegrillt und oft direkt am Tisch zubereitet werden. Serviert mit Ssamjang (würzige Sojabohnenpaste), Knoblauch und Gemüse, wird das Fleisch in Salatblättern gewickelt und genossen. Das Grillen am Tisch ist ein geselliges Erlebnis und ermöglicht es, das Fleisch nach eigenem Geschmack zuzubereiten. Samgyeopsal ist besonders saftig und wird oft mit einer Vielzahl von Beilagen serviert, die das Geschmackserlebnis abrunden.

7. Kimchi Jjigae

Kimchi Jjigae ist ein Eintopf, der hauptsächlich aus Kimchi, Tofu, Schweinefleisch und Gemüse besteht. Er ist herzhaft und würzig und wird oft in einem heißen Steintopf serviert. Die Brühe ist kräftig und aromatisch, perfekt für kalte Tage. Dieser Eintopf kann variieren, indem verschiedene Fleischsorten oder Meeresfrüchte hinzugefügt werden, was jedes Mal eine neue Geschmacksdimension eröffnet. Kimchi Jjigae ist ein beliebtes Komfortessen in Korea.

Hier gehts zu unserem passenden Rezept

8. Haemul Pajeon

Haemul Pajeon ist ein herzhafter Pfannkuchen mit Meeresfrüchten und Frühlingszwiebeln. Er wird in einer Sojasauce-Dip serviert und ist ein beliebter Appetizer oder Snack. Der Teig besteht aus einer Mischung aus Mehl und Wasser, die eine knusprige Außenschicht und einen weichen Kern bildet. Typische Meeresfrüchte sind Tintenfisch, Garnelen und Muscheln. Haemul Pajeon ist ideal für gesellige Zusammenkünfte und lässt sich gut teilen.

9. Sundubu Jjigae

Sundubu Jjigae ist ein würziger Eintopf aus weichem Tofu, Meeresfrüchten, Fleisch und Gemüse. Er wird oft mit einem rohen Ei serviert, das in der heißen Brühe stockt. Dieser Eintopf ist besonders für seinen weichen, seidigen Tofu bekannt, der in einer kräftigen, scharf-würzigen Brühe schwimmt. Die Zugabe von Gochujang und Gochugaru (Koreanisches Chilipulver) verleiht dem Gericht seine typische Schärfe. Sundubu Jjigae ist ein wärmendes und sättigendes Gericht, perfekt für kalte Tage.

10. Gimbap

Gimbap ist das koreanische Pendant zu Sushi. Es besteht aus Reis und verschiedenen Zutaten wie Gemüse, Fleisch oder Fisch, die in getrocknetes Seetang gerollt werden. Ideal für ein leichtes Mittagessen oder einen Snack. Die Füllungen können variieren, darunter eingelegter Rettich, Spinat, Möhren und Rindfleisch. Gimbap ist leicht tragbar und eignet sich hervorragend für Picknicks oder als schnelles Essen unterwegs. Jede Rolle wird in mundgerechte Stücke geschnitten, was das Teilen und Genießen erleichtert.

Hier gehts zu unserem passenden Rezept

11. Banchan

Banchan sind verschiedene kleine Beilagen, die zu koreanischen Mahlzeiten serviert werden. Diese können Kimchi, eingelegtes Gemüse, kleine Fischgerichte und mehr umfassen. Banchan wird in kleinen Schälchen serviert und sorgt für eine große Geschmacksvielfalt während einer Mahlzeit. Diese Beilagen sind nicht nur vielseitig und lecker, sondern auch ein wesentlicher Bestandteil der koreanischen Esskultur. Sie machen jede Mahlzeit abwechslungsreich und spannend.

12. Galbi

Galbi sind marinierte und gegrillte Rippchen, meist vom Rind. Die Marinade besteht aus Sojasauce, Zucker, Knoblauch und Sesamöl, was dem Fleisch einen reichen und süßen Geschmack verleiht. Das Fleisch wird oft lange mariniert, um die Aromen tief eindringen zu lassen, bevor es gegrillt wird. Galbi wird typischerweise mit Salatblättern serviert, in die das Fleisch eingewickelt wird, zusammen mit Reis und einer Auswahl an Beilagen. Dieses Gericht ist ein Highlight bei jedem koreanischen BBQ.

Hier gehts zu unserem passenden Rezept

13. Naengmyeon

Naengmyeon sind kalte Buchweizennudeln, die in einer erfrischenden, leicht säuerlichen Brühe serviert werden. Besonders beliebt sind sie in den heißen Sommermonaten. Die Nudeln haben eine zähe Konsistenz und werden oft mit dünn geschnittenem Rindfleisch, Gurkenstreifen und einem hartgekochten Ei garniert. Die Brühe kann entweder klar oder leicht säuerlich und würzig sein. Naengmyeon ist ein erfrischendes und sättigendes Gericht, das ideal für heiße Tage ist.

14. Jjajangmyeon

Jjajangmyeon sind dicke Weizennudeln mit einer reichhaltigen schwarzen Bohnenpaste, die oft mit Fleisch und Gemüse vermischt wird. Dieses Gericht hat chinesische Einflüsse und ist in Korea äußerst populär. Die schwarze Bohnenpaste (Chunjang) verleiht dem Gericht seinen charakteristischen Geschmack, der sowohl herzhaft als auch leicht süßlich ist. Jjajangmyeon wird oft mit gewürfeltem Schweinefleisch und Gemüse wie Zwiebeln und Kartoffeln zubereitet und ist ein beliebtes Wohlfühlessen.

Hier gehts zu unserem passenden Rezept

15. Hoddeok

Hoddeok sind süße Pfannkuchen, die mit einer Mischung aus braunem Zucker, Honig, Zimt und gehackten Nüssen gefüllt sind. Sie sind besonders in den Wintermonaten ein beliebter Straßensnack. Die Außenseite des Pfannkuchens wird knusprig gebraten, während die Füllung im Inneren schmilzt und eine klebrige, süße Masse bildet. Hoddeok ist ein warmes, beruhigendes Dessert, das perfekt zu einer Tasse Tee passt.

16. Budae Jjigae

Budae Jjigae, auch bekannt als "Armee-Eintopf", ist ein herzhaftes Gericht, das aus einer Mischung von koreanischen und westlichen Zutaten wie Wurst, Bohnen, Gemüse und Gochujang besteht. Es entstand nach dem Koreakrieg und ist heute ein beliebtes Comfort Food. Dieser Eintopf vereint den Geschmack von traditionellem koreanischem Eintopf mit westlichen Zutaten wie Schinken, Spam und Baked Beans. Die scharfe Brühe und die Fülle an Zutaten machen Budae Jjigae zu einem sättigenden und wärmenden Gericht.

Koreanisches Essen bietet eine unglaubliche Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Texturen. Diese 16 Gerichte sind nur ein kleiner Einblick in die reiche kulinarische Tradition Koreas. Egal, ob du ein Fan von scharfem Essen bist oder lieber milde Aromen bevorzugst, in der koreanischen Küche findest du sicherlich etwas, das deinen Gaumen erfreut. Probiere diese Köstlichkeiten und entdecke die faszinierende Welt des koreanischen Essens.